Nur wer das Gestern versteht, findet sich im Heute zurecht
  001b (10.05.2008)
 

10.05.2008/Bildzeitung Berlin

Mit einer Polizeikelle

Verkehrsminister stoppt Biker-Rüpel mit Polizeikelle


Wenn ein Verkehrsminister Polizist spielt...

Sachsens SPD-Chef und Verkehrsminister Thomas Jurk (45) war nach einer Besprechung in Berlin auf dem Rückweg, saß im Fond seines VW Phaeton. Jurk: „Ab Freienhufen drängte uns ein schwarzer Motorradfahrer ab. Bis Ortrand überholte er immer wieder falsch, bremste uns aus. Da habe ich die Polizeikelle aus dem Fenster gehalten, ihn zum Anhalten aufgefordert.“


Thomas Jurk stoppt Motorradfahrer




Sachsens SPD-Chef Thomas Jurk (45) stoppte den Motorrad-Rüpel
Foto: Dirk Sukow
 
 

Biker Reinhard Otto (53) aus Ortrand (Oberspreewald-Lausitz) informierte das sächsische Innenministerium. Sprecher Lothar Hofner (50): „In so einem Fall muss von Staats wegen ermittelt werden.“ Es geht formal um Amtsanmaßung, Nötigung, ja sogar Freiheitsberaubung.

Jurk hat sich inzwischen beim Biker entschuldigt. Aber das interessiert den Generalstaatsanwalt wenig...

Motorradfahrer Reinhard Otto (53) hat sich bei Jurk auch entschuldigt
Foto: Holm Helis
 
  Copyright-Testfeld  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=